Auf was Sie beim Drucken Ihrer Fotos mit einem Farblaserdrucker achten sollten

Farblaserdrucker werden immer mehr genutzt und gekauft. Sie sind nicht mehr so teuer und haben ein gutes Druckergebnis.

Farblaserdrucker sind schnell

Grundsätzlich sollten Sie wissen das Farblaserdrucker schnell sind. Sie müssen nicht wie beim Tintenfarbdrucker warten bis die Tinte trocken ist. Einfacher erklärt der Farblaserdrucker funktioniert wie ein Kopierer.

Was sie aber unbedingt wissen sollten ist, dass diese Farblaserdrucker erst Warmlaufen müssen, was manchmal einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Farblaserdrucker drucken günstiger als Tintendrucker

FarblaserdruckerMit einem Farblaserdrucker Multifunktionsgerät können sie circa 1000 Seiten drucken. Da Toner allerdings teuer sind, können Sie hierbei auch auf günstigere Drittanbieter zurückgreifen. Ein randloser Fotodruck ist nicht möglich.

Ein randloser Fotodruck wird in absehbarer Zeit nicht möglich sein. Der Grund hierfür ist, dass der aufgetragene Toner sich im Drucker wahllos verbreiten und das Gerät sogar schädigen würde.

Sie sollten auch darauf achten welche Papierstärke und welches Papiergewicht von ihrem Farblaserdrucker verarbeitet werden kann. Dickes und beschichtetes Hochglanzfotopapier kann der Farblaserdrucker nicht verarbeiten.

Falschpixel

Falschpixel oder Satellitenpixel sind kleine Tonerpartikel, welche neben den Buchstaben gedruckt werden. Wenn Sie diese vermeiden wollen, sollten Sie im Druckdialog unter Datei/Drucken/Eigenschaften, das höchste was sich Ihnen als Option für die Druckqualität bietet, auswählen.

Bei den meisten Herstellern ist dies die Option Fein oder auch Superfein. Durch diese Option wird sehr viel mehr Toner verbraucht. Also nutzen Sie diese Funktion nur wenn Sie einen Druck brauchen der nahezu perfekt sein muss.

Platzhalter für Grafiken

Bei Word Dateien mit vielen Grafiken, können Sie Platzhalter statt Bilder ausgeben, um sich so den Toner etwas einzusparen. Dazu gehen Sie in dem entsprechenden Word Dokument bei den Extras in Optionen und Ansicht und setzen einen Haken bei Platzhalter für Grafiken. Alle Bilder werden nun durch ein weißes Quadrat mit einen schwarzem Rahmen ersetzt.

Individueller Druck

Die meisten Geräte drucken in den Standardeinstellungen in der höchsten Qualität. Das ist nicht unbedingt nötig. Sie können die Druckqualität ihren Bedürfnissen anpassen. Dazu müssen Sie nur in Windows mit einem Rechtsklick auf Drucker und beim Gerätenamen auf Druckeinstellungen klicken. Nun können sie die Einstellungen nach Belieben verändern.

Das könnte Dich auch interessieren