Der Beginn des Mini PC und mobile Drucker

Mini PCWas früher noch wie Utopie klang, ist heute reale Wirklichkeit geworden. Heute ist „Mobile-to-Print“ durchaus als ernst zu nehmende Konkurrenz zu üblichen Methoden geworden. Mit den immer besser werdenden Mobiltelefonen, die es nun auf dem Markt zu kaufen gibt, haben sich auch beim Drucken ganz neue Möglichkeiten offenbart.

Viele Experten sind sich einig darin, dass das die Zukunft ist. Die Idee dazu ist eigentlich nicht ganz so neu, denn schon in den 1990 er Jahren (also noch lange vor dem Iphone) hatte sich die italienische Firma Olivetti für die damalige Zeit sehr erfolgreich daran probiert, Mini PC und mobile Drucker herzustellen. Der Erfolg blieb insgesamt recht bescheiden, denn nur eine selektiv wahrnehmbare Berufsgruppe (zum Beispiel Vertreter) haben es genutzt. Es handelte sich damals um einen Mini PC und mobile Drucker der in Form eines Laptops und einem kleinen, aufklappbaren Drucker zu kaufen war. Letztlich musste man auch schon damals eine große Tasche nutzen, um den Mini PC und mobile Drucker darin zu verstauen.

Die neuen Möglichkeiten mit Mini PC und mobile Drucker dank neuer Technologie

Heute haben sich die Entwicklungsmethoden durch den Einsatz mobiler Endgeräte weitaus verbessert. Man denke in diesem Zusammenhang nur an das Smartphone mit dem Drucken heute auch unterwegs möglich ist. Es ist darüber hinaus auch üblich im privaten Nutzerbereich. Man könnte es auch so zusammenfassen, dass groß und klobig gestern war! Heute muss der Mini PC und mobile Drucker auch klein und smart sein. Ein gutes Beispiel dafür ist der Mini PC von CSL Narow Box 4K. Die modernen Geräte zeigen, dass man einen Mini PC und mobile Drucker durchaus mit einem Gewicht von nur 350 Gramm erzeugen kann. Damit kann man so ein leichtes Gerät auch immer und überall mitnehmen.

Man konnte seit dem Iphone einen einzigartigen und noch eindeutigeren Trend wahrnehmen. „Alles muss mobil werden“. Immerhin war es ja seit dem Erscheinen des Iphone nie so leicht, mobil Dinge zu vollbringen. Ganz egal was man mit dem Mobiltelefon tat, es ging ganz einfach viel leichter von der Hand. Praktisch gesehen handelt es sich immer noch um einen Handtaschen-Drucker, allerdings in einer viel praktischen Form als früher üblich. Auch viel einfacher wurde das Prozedere gemacht, sodass man praktisch überall drucken kann. Dies ist aber nur deshalb möglich, weil die moderne Technik dabei hilft.

Druckmöglichkeit via Bluetooth

Auch geht es mit dem Mini PC und mobile Drucker heute viel leichter zu drucken. Jedes Handy ist heute mit einer Bluetooth Funktion ausgestattet. Damit lässt sich auch unterwegs ganz leicht drucken. Während man früher noch einen satten Kabelsalat hatte (den man noch dazu in der Tasche herumschleppen musste), so gibt es heute wirkliche Alternativen dazu in Form von Bluetooth. Damit spart man sich den unnötigen Kabelsalat.

Auch dank WLAN lässt sich das Mobiltelefon sehr leicht verbinden. Wenn man etwa den bereits oben erwähnten Mini PC und mobile Drucker von Olivette heranzieht, dann sieht man diesen Unterschied sehr deutlich. Viele Kabel waren notwendig um ihn anzuschließen. Damit man die Kabel wieder in die Taschen stecken konnte, musste man sie zunächst schön säuberlich verpacken. Auch Apps auf dem Mobiltelefon erleichtern die Anwendungsmöglichkeiten und sie sind praktisch für nahezu alle Systeme verfügbar. Ganz gleich ob man ein Apple Fan ist oder Android-, Linux- und Windows-Plattformen benutzt. Der moderne Mini PC und mobile Drucker erkennt jedes Gerät.

Das könnte Dich auch interessieren